B1 der Hexenbanner ist Bezirksmeister 2022/23!
18. März 2023

B1 der Hexenbanner ist Bezirksmeister 2022/23!

Mit nur einer Niederlage in 14 Spielen hat die männliche B-Jugend der Hexenbanner aufgrund einer
großen Lernkurve während des Saisonverlaufs, schlussendlich verdient, die Meisterschaft in der
höchsten Spielklasse des Bezirks eingefahren. Der Kern der Mannschaft spielt schon seit der F-
Jugend zusammen und wurde mit Spielern des SKV Unterensingen verstärkt, da dort keine B-Jugend
zustande kam. 
Der Großteil der Mannschaft darf noch ein weiteres Jahr in der B-Jugend spielen und spielt dann am
30. April die erste Runde der HVW-Qualifikation mit dem klaren Ziel, auf Verbandsebene für Furore zu
sorgen!
Die Meistermannschaft von links nach rechts: Trainer Marc Grebe, Lucas Scheufele, Mats Bruder,
Moritz Ambacher, Felix Pesch, Janis Biebl, David Walter, Luis Garcia, Nils Becker, Lukas Wilhelm,
Lasse Schäfer, Luca Solimando, Eric Schäfer, Mattis Wittmann, Magnus Stephan, Michael Ocker,
Julius Binner, Aaron Rißmann, Trainer Claus Scheufele. Es fehlt Mattis Zorn.


SG Untere Fils - TSV Wolfschlugen 26:27 (11:14)   B1 mit erneutem Last-Minute-Sieg beim Verfolger bereit für Topspiel!
25. Februar 2023

SG Untere Fils - TSV Wolfschlugen 26:27 (11:14)   B1 mit erneutem Last-Minute-Sieg beim Verfolger bereit für Topspiel!

Nach ausgiebiger Trainingspause über die Faschingsferien waren alle gespannt, wie und ob die
jungen Hexenbanner wieder in den Wettkampfmodus kommen würden, und ob die lange Siegesserie
hält. So viel vorab: Die Jungs haben die Vorgaben der Trainer mit Bravour umgesetzt und trotz
Rückschlägen (Lasse Schäfer und Mattis Wittmann haben sich verletzt und mussten in der heißen
Phase des Spiels zuschauen) eine disziplinierte und erneut geschlossene Mannschaftsleistung
abgeliefert.
 
Das Spiel begann wie erwartet ausgeglichen und nach 21 Minuten stand es 9:9, ehe sich die Gäste
mit einem 3:0-Lauf zur Halbzeit mit drei Toren absetzen konnten, sodass es mit einer 11:14-Führung
in die Kabinen ging. Wolfschlugen kam motiviert und konzentriert aus der Pause und baute den
Vorsprung in der 30. Minute erstmals auf fünf Tore (13:18) aus. Beim Stande von 16:21 (37. Min.)
nahmen die Filstäler eine Auszeit, welche Wirkung zeigte, und wiederum Wolfschlugen drei
Zeigerumdrehungen später zu einer Reaktion zwang. Die letzten zehn Minuten hatten es dann in sich:
Das Spiel wogte hin und her, wobei die SG nie in Führung gehen konnte, aber 20 Sekunden
vor Schluss den 26:26 Ausgleich erzielte. Die Hexenbanner hatten diesen einen finalen Angriff und
Luca Solimando war es verdientermaßen vorenthalten, das goldene Tor nach einem schönen Anspiel
von Moritz Ambacher zu erzielen. Der Rest war grenzenloser Jubel.
 
Damit hat man sich das erhoffte Topspiel gegen den punktgleichen Tabellenführer verdient. RW
Neckar ist in diesem Spiel jedoch der klare Favorit, hatten sie doch die Hexenbanner im Hinspiel mit
29:16 aus der Nürtinger Halle gefegt.
 
Es haben gespielt: Lukas Wilhelm; Lasse Schäfer (5/2), Mattis Wittmann (3/1), Moritz Ambacher (2),
Nils Becker (1), Mats Bruder (1), Luca Solimando (4), David Walter (8), Mattis Zorn, Aaron Rißmann
(3), Michael Ocker
Trainer: Claus Scheufele, Marc Grebe
MATCHDAY: Spitzenspiel im Hexenkessel am Sonntag 5.3. um 11:00 Uhr
TSV Wolfschlugen - RW Neckar


mJB1: TSV Wolfschlugen - JANO Filder 3 24:23 (9:8) B1 mit Last-Second-Sieg an Tabellenspitze!
29. Januar 2023

mJB1: TSV Wolfschlugen - JANO Filder 3 24:23 (9:8) B1 mit Last-Second-Sieg an Tabellenspitze!

Mit einem hart erkämpften Arbeitssieg haben die Hexenbanner die vorläufige Tabellenspitze der
höchsten Spielklasse im Bezirk übernommen. Die Vorzeichen dazu waren allerdings wieder
herausfordernd, da die beiden Spielmacher, Lucas Scheufele und auch noch kurzfristig David Walter
passen mussten. Doch davon ließen sich die Gastgeber nicht beeindrucken und begannen dank eines
wiederum überragenden Lukas Wilhelm im Tor mit einem 3:0-Lauf (7. Min.), ehe die "Filder-Falken"
ins Spiel fanden, weil Wolfschlugen seinerseits Probleme mit der Chancenverwertung hatte.
Schließlich verlief die erste Halbzeit ausgeglichen und man ging mit einer 9:8-Führung in die Kabinen.
Nach dem Wechsel hatte JANO den besseren Start und ging in der 29. Minute mit zwei Toren in Front
(9:11). Moritz Ambacher gelang der Anschlusstreffer und jeweils zwei Tore von Felix Pesch und Mattis
Wittmann, sowie weitere Tore von Michael Ocker und Nils Becker sorgten dann aber für eine gefühlte
Komfortzone (16:12, 36. Min.). Aber das Team von den Fildern gab sich nicht geschlagen und kam
immer näher. Zum Glück zeigten die sehr couragiert spielenden Mattis Zorn und Mats Bruder in der
Schlussphase mit je zwei Toren ihr Potential und so kam es zum großen Show-down in der letzten
Spielminute. 28 Sekunden vor Ende erzielten die Gäste den 23:23 Ausgleich, was die Hexenbanner
zu einer finalen Auszeit veranlasste. Obwohl die getroffenen Absprachen nicht zu 100% umgesetzt
wurden, war es dann Lasse Schäfer vorbehalten, in der letzten Sekunde den viel umjubelten
Siegtreffer zu erzielen.
Fazit: Erneut eine super Teamleistung ! 
Es haben gespielt: Lukas Wilhelm; Lasse Schäfer (3), Mattis Wittmann (4), Moritz Ambacher (4), Nils
Becker (2), Mats Bruder (3), Luca Solimando (2), Felix Pesch (2), Mattis Zorn (2), Aaron Rißmann,
Michael Ocker (2)
Trainer: Claus Scheufele, Marc Grebe


B1 setzt Siegesserie auch in 2023 fort !   HSH Owen - Lenningen - TSV Wolfschlugen 22:27(12:14)
14. Januar 2023

B1 setzt Siegesserie auch in 2023 fort ! HSH Owen - Lenningen - TSV Wolfschlugen 22:27(12:14)

Die Jung-Hexenbanner konnten ihre Serie mit 6 Spielen ohne Niederlage in der höchsten Spielklasse des Bezirks auch im neuen Jahr fortsetzen und sind damit gut in das wegweisende 2023 gestartet.

Nach längerer Pause und einer sehr mäßigen ersten Trainingswoche waren Trainer und Zuschauer gespannt, ob man den nötigen Zugriff auf die körperlich überlegenen Rückraum-Spieler der HSG OLE bekommen kann.

Und man tat sich erwartungsgemäß schwer, sodass man bis zur 8. Minute einem zwei-Tore Rückstand hinterher rennen musste, ehe man in der 12.Minute den 6:6 Ausgleich erzielte. Wolfschlugen kämpfte sich in der Folgezeit mit einer guten Abwehr- und Torwartleistung zurück ins Spiel und ging erstmalig selbst mit zwei Toren in Front (7:9, 16. Min.). Dieser Abstand konnte dann auch in die Halbzeit gebracht werden.

Nach dem Wechsel waren kurzzeitig ein paar kritische Phasen zu überstehen, aber die Vorgaben der Trainer wurden im Zusammenspiel mit einer erneut starken Torhüterleistung bravourös und sehr diszipliniert umgesetzt, sodass man in der 37. Min mit 16:20 in Führung lag. Weil die Hexenbanner nicht nach gelassen haben,  schafften es die Gastgeber aus dem Lenninger Tal nicht mehr zurückzukommen und mussten sich am Ende doch deutlich geschlagen geben.

 

Es haben gespielt:

Lukas Wilhelm; Lasse Schäfer (10/1), Mattis Wittmann (1), Moritz Ambacher (4), Nils Becker (1), Mats Bruder, Luca Solimando, David Walter (6),Aaron Rißmann (3),Michael Ocker (2)

Trainer: Claus Scheufele, Marc Grebe


B1 siegt zum Jahresabschluss souverän gegen die HSG Ermstal   TSV Wolfschlugen - HSG Ermstal 30:23 (14:11)
10. Dezember 2022

B1 siegt zum Jahresabschluss souverän gegen die HSG Ermstal TSV Wolfschlugen - HSG Ermstal 30:23 (14:11)

Die Jung-Hexenbanner mussten aufgrund vieler Ausfälle stark ersatzgeschwächt gegen die gut eingeschätzten Ermstäler antreten. Vor dem Spiel musste sogar das Training abgesagt werden aufgrund von neun Ausfällen. Dadurch mussten einige Spieler durchspielen und man kann mit Stolz sagen, dass die Jungs die Partie mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung souverän hinbekommen haben.

Die Forderung der beiden Trainer, über Kampf in der Abwehr und Disziplin im Angriff das Spiel anzugehen, wurde über nahezu die ganze Spielzeit umgesetzt. Der konzentrierte Beginn der Wolfschlugener führte beim Stande von 8:4 in der 9. Minute zur ersten Auszeit der Gäste. Die Maßnahme sorgte allerdings nur kurz für Wirkung und der TSV konnte einen Drei-Tore-Vorsprung (14:11) in die Pause bringen.

Eine starke Torwartleistung und weiterhin geschlossen und cool spielende Hexenbanner sorgten dafür, dass die HSG nie richtig herankam und somit die Überzeugung, etwas aus dem Hexenkessel mitnehmen zu können, verlor. Über 23:16 (42. Min.) und 26:18 (45. Min.) schaukelte man das letzte Spiel des Jahres zur Freude aller sicher nach Hause.  Somit geht für die B1 ein erfolgreiches Jahr zu Ende. Dies wurde bei der anschließenden Weihnachtsfeier mit Pizza und Getränken (Danke an Familie Mundsinger/Solimando dafür) auch gebührend gefeiert.

 

Jetzt freut man sich noch auf ein Gast-Training mit Bundesligaspielern des TVB Stuttgart und die legendäre Jugend-Weihnachtsfeier der Jugendhandballabteilung, bevor es in die Weihnachtspause geht. 

 

Die B1 möchte sich abschließend beim Verein, den Eltern, seinen Anhängern und bei allen, die ihnen nahestehen, ganz herzlich für die Unterstützung in 2022 bedanken.

Besonderer Dank gilt auch unserem Sponsor und Gönner Peter Maier von der MAIER ELEKTROTECHNIK GmbH für seine Unterstützung.

 

Es haben gespielt: Lukas Wilhelm; Lasse Schäfer (9/2), Mattis Wittmann (5), Moritz Ambacher (7), Felix Pech (3), Nils Becker (2), Mats Bruder (1), Luca Solimando (3), Magnus Stephan